Bitte einloggen


muss ausgewählt werden

Was bedeutet Foam Rolling? verfasst von Sandra (Admin) in Trigger Point

Was bedeutet Foam Rolling bzw. worum geht es bei der Behandlung damit?

-1 Kommentare
Frage folgen
Mini
Small
Dateien hier her bewegen oder klicken um Dateien oder Bilder hochzuladen
2
Punkte
picture verfasst
von Sandra (Admin)

Der Körper ist mit einem Netzwerk aus kollagenem Bindegewebe - den Faszien - durchzogen.
Diese Faszien können durch alltägliche oder sportbedingte Fehlhaltungen sowie durch Überbelastung verkleben bzw. verhärten und erschweren oder hemmen dadurch sogar bestimmte Bewegungsrichtungen. Die meisten Rückenschmerzen z.B. sind auf verklebte Faszien zurück zu führen.

Diese schmerzhaften Druckpunkte, die für unsere Bewegungseinschränkung verantwortlich sind, werden auch Trigger-Punkte genannt. Diese können effektiv mit Foam Rollern behandelt werden. Das Prinzip der Trigger-Point-Therapie (TPT) ist dabei einfach: Es geht darum gezielt Schmerzpunkte zu behandeln, um sie dauerhaft zu vermeiden. In der Physiotherapie spielt die TPT längst eine entscheidende Rolle.

Beim Foam Rolling sollte man immer regelmäßig vor oder zurück bzw. nach unten oder nach oben rollen. Trifft man auf eine besonders schmerzhafte Stelle – den Trigger-Punkt -, verweilt man etwas darauf. Anschließend rollt man langsam so lange darüber, bis der Schmerz nachlässt.

Diese Antwort wurde zuletzt geändert.
1 Kommentar
super, danke!
SarahB
Mini