Bitte einloggen


muss ausgewählt werden

Mehr Platz für mehr Training!

Verschiedenste Gründe treiben immer mehr Leute an, sich körperlich fit zu halten. Sei es der Gesundheit oder dem erwünschtem Traumkörper wegen. Fest steht, dass viele dieser körper- und gesundheitsbewussten Fitnessanhänger dabei auch weiterhin auf jene Örtlichkeiten zählen, die ihnen sämtliche Trainingswünsche erfüllen: Auf die Fitnesstudios.

Das Thema Fitness hat sich allerdings in den letzten Jahren stark gewandelt. Während in den 80er Jahren noch verstärkt auf Aerobic, Laufband oder reines "Muskelpumpen" gesetzt wurde, geht es mittlerweile darum, noch mehr aus jedem Training herauszuholen. Vor allen Dingen spielt das ganzheitliche Training eine immer größere Rolle. Worauf müssen sich Fitnessstudiobetreiber deshalb einstellen?

Von allem ein bisschen

Fitnessbegeisterte erwarten sich von ihrem Fitnessstudio ein vielfältiges und effizientes Trainingsangebot. Vom klassischen Krafttraining über Ausdauer und Cardio bis hin zu Group Fitness- und Funktionales Training. Von den Wellness- und Relax-Zonen jetzt einmal ganz abgesehen, sollte das Fitnessstudio seiner Wahl sämtliche Trainingsmöglichkeiten anbieten können. Das ist für Studiobetreiber jedoch nicht immer einfach, denn: Woher den Platz dafür nehmen?

Der gleiche Platz – aber mehr Trainingsmöglichkeiten

undefined


Individuelle Raumlösung heißt hier die Devise. Genauso flexibel wie die Wünsche der Kunden und Kundinnen, sind bestimmte Studiosysteme. Queenax z.B. bietet dabei die optimale Lösung an und ist daher mit ein Grund warum immer mehr Studios auf dieses modulare und vielfältige System setzen.

Was bringt die Queenax?

Die Queenax bringt neben einer Menge Trainingsmöglichkeiten einen großen Fun-Faktor für Personal Trainer und Kunden mit sich. Von der beliebten Monkeybar bis hin zu jedem erdenklich Fitness-Tool ist Platz auf der Queenax. Einzel-, Gruppen- oder Zirkeltraining können hier bereits auf kleinstem Raum optimal durchgeführt werden.

undefined
Zentimetergenau eingebaut, wird mit dem Queenax Studiosystem mehr Platz für punktuelle und variable Trainingsinseln geschaffen. Die zumeist nicht genutzten Wände und Decken finden so ebenfalls endlich trainingsgerechte Verwendung und dienen unter anderem als Befestigungsmöglichkeiten für verschiedenste Trainingstools. Mit den Sportböden von Pavigym kann man dabei auch noch den Untergrund für Trainingsmarkierungen und -anleitungen nutzen. In Summe ergeben sich so zahllose Möglichkeiten für das tägliche Training und vereinen klassische mit modernen Trainingselementen. Insbesondere Kursräume, die außerhalb der Kurszeiten völlig ungenutzt bleiben, können so optimal ausgebaut und vielfältig verwendet werden.

Kosten minimieren - immer ein guter Punkt!

undefined
Ein weiterer wichtiger Punkt für Studiobetreiber ist der Kostenpunkt pro Trainingsplatz. Mit der funktionalen Trainingsraumlösung von Queenax oder auch dem FUNS Tower kann mehr aus der jeweiligen Fläche herausgeholt bzw. können die Kosten pro Trainingsstation deutlich minimiert werden. Eine Menge Vorteile die für sich sprechen.







Noch mehr gute Gründe um auf Queenax, FUNS oder Pavigym zu setzen findet ihr auch unter www.tf-studiosysteme.de oder unter:

info@transatlanticfitness.com (Deutschland)
info@transatlanticfitness.at (Österreich)

undefined

#Queenax #Fitnessstudio #Raumlösung #Raumkonzept #TRX #FunctionalTraining
Story folgen
Small
Dateien hier her bewegen oder klicken um Dateien oder Bilder hochzuladen

Verwandte Stories

Rocktape - ein Feedback
Kinesiotapes sind im Vormarsch und das ist auch gut so! Wer sich selber schon einmal mit dem richtigen Tape hat „bekleben“ lassen, dürfte mit dem Nutzen und den Vorteilen bereits vertraut sein. Ob... weiter ›

von Sandra (Admin)
Zirkeltraining – Back to the roots!
Als Schulkind freute man sich in den häufigsten Fällen auf den Turnunterricht, aber leider nur so lange bis der Turnlehrer folgende Aussage von sich gab: “Heute machen wir Zirkeltraining!”. Lange... weiter ›

von Sandra (Admin)
F wie Faszien und Foam Rolling
Rückenschmerzen, Muskelverspannungen, Sportverletzungen: Schuld daran sind in den meisten Fällen die Faszien. Mit einem Foam Roller kann man diese Schmerzen allerdings ganz einfach wieder weg roll... weiter ›

von Sandra (Admin)
Rocktape & Co – mehr als ein buntes Pflaster
In der Welt der Athleten und Athletinnen sieht man sie immer öfter: Tapes in allen Farben und an allen möglichen Körperstellen geklebt. Was hat es aber mit diesen bunten Klebestreifen auf sich u... weiter ›

von Sandra (Admin)